Vermessung des Bestattungswaldes „Naturruhe Friedewald“

Vermessung des BestattungswaldesBestattungswälder sind zu einer beliebten Alternative zu städtischen Friedhöfen geworden, da sie viel Ruhe und eine natürliche Umgebung bieten. Sie ersparen zudem hohe Folgekosten und eine aufwändige Grabpflege durch die Angehörigen.
Im Jahr 2002 kaufte Rüdiger Prinz von Sachsen, Urenkel des letzten sächsischen Königs, das Revier Kreyern als Teil des Friedwaldes vom Staat zurück. Seit 2010 verfolgt sein ältester Sohn Daniel die Idee, einen Bestattungswald zu realisieren.
Um im Wald geeignete Bestattungsplätze unter dem vom Kunden ausgewählten Baum festzulegen, die Verwaltung zu organisieren, Führungen zu planen, den Bestattungswald zu vermarkten und ein korrektes Forst‐Management zu betreiben, müssen der Wald und die Bestattungsorte vermessen werden. Daniel Prinz von Sachsen Herzog zu Sachsen erwarb dazu im Frühjahr 2016 zwei GNSS‐Empfänger Zenith35 von GeoMax, die als Basis und Rover bei der Vermessung eingesetzt werden können.

Ekkehard Aurich, Geschäftsführer von „Mitteldeutsche Vermessungstechnik Aurich & Hallbauer GmbH“ und Händler von GeoMax in Sachsen erklärte Prinz Daniel die Vorteile des Geräts und die einfache Bedienung der Software X‐PAD Survey. Zusammen mit Klaus Kaiser, Vertriebsleiter bei GeoMax Deutschland, wurde nach dem Kauf ein Teil des Waldes als Einweisung und Schulung vermessen.

Als Datengrundlage wurden Shape‐Dateien des GeoSN in Dresden, des Staatsbetriebs Geobasisinformation und Vermessung Sachsen, eingesetzt. Die Shape‐Dateien wurden auf ein Getac Z710 Tablet kopiert und die Software X‐PAD Survey eingelesen. Die einfache Bedienung der Software ermöglicht es, den Lageplan sofort auf dem komfortablen und sehr gut lesbaren Display zu sehen. Die Auswahl von Elementen wie Grenzpunkte oder Linien aus dem Plan erfolgt per Tippen auf den Touchscreen. Auf dem Tablet sieht der Anwender seine Position in Echtzeit. Danach wurde festgelegt, in welchem Bereich des Waldes die zukünftigen Bestattungsorte liegen würden.

Der nächste Schritt bei der Vermessung des Bestattungswaldes war, die ausgewählten Bäume einzumessen und zu koordinieren. Der GNSS‐Empfänger Zenith35 bietet auch unter schwierigen Bedingungen, z.B. in abgeschatteter Umgebung, sehr gute Genauigkeiten. Bei der Vermessung im Wald erreichte die Zenith35 Lagegenauigkeiten zwischen 10 und 30 cm, was für Daniel Prinz von Sachsen Herzog zu Sachsen vollkommen ausreichend war. Die Koordinaten wurden im Plan gespeichert und angezeigt. Somit können Angehörige des Verstorbenen die Grabstätte dauerhaft wieder auffinden. Die

Daten wurden in ein GIS‐System zur weiteren Verarbeitung und zur grafischen Darstellung importiert (ArcGIS).

Die Codierungsmöglichkeiten in der X‐PAD Software stellten einen weiteren Vorteil für die Vermessung des Bestattungswaldes dar. So wurde bei jedem Baum erfasst, ob es sich um eine Buche oder Eiche handelt, die beiden bevorzugten Baumarten für Bestattungen. Codierungen und Attribute werden beim Datenexport mit ausgelesen und in die Karte eingepflegt.
Der GNSS‐Empfänger Zenith35 verfügt über die Option, als Basis und Rover eingesetzt werden zu können. Die Basis wurde auf dem Hausdach fest installiert, um bestmöglichen Satellitenempfang und höchste Funkreichweite sicherzustellen. Die Korrekturdaten wurden bei der Vermessungsarbeit per Funk (UHF) an den Rover übermittelt, mit dem dann im Wald die Bestattungsorte eingemessen wurden.

Die aufgenommenen Punkte vervollständigen nun den Übersichtsplan und werden als Grundlage für die Vermarktung des Bestattungswaldes verwendet. Besucher und Interessenten können nach einer Führung durch den Wald auf der Karte den Platz eines zukünftigen Grabes aussuchen, sowohl für Angehörige als auch für sich selbst. Die GeoMax GNSS‐Empfänger Zenith35 mit der Software X‐PAD Survey ermöglichen nicht nur ein professionelles Management des Bestattungswaldes, sondern bieten auch den Kunden Sicherheit und eine Übersicht über verfügbare Plätze. Die modernen und einfach zu bedienenden Vermessungsgeräte von GeoMax ermöglichen die Realisierung und Unternehmensführung des Bestattungswaldes. Die folgenden Vermessungsarbeiten konnten von Daniel Prinz von Sachsen Herzog zu Sachsen ohne weitere Unterstützung durchgeführt werden. Bei Fragen zur Anwendung sind Herr Aurich als Händler und Herr Kaiser von
GeoMax gerne behilflich.

Herr Aurich und das GeoMax‐Team danken Daniel Prinz von Sachsen Herzog zu Sachsen für die gute Zusammenarbeit, freundliche Unterstützung und die Bereitstellung der Bilder.
Mehr Informationen zu den GNSS‐Empfängern und anderen Vermessungsgeräten von GeoMax finden Sie auf unserer Seite.

Kontaktieren Sie uns: +49 341 477 4732

Kostenlose Probestellung anfordern

Um Ihre Anfrage schnell bearbeiten zu können, füllen Sie bitte folgende Felder aus:

Kostenlose Probestellung anfordern

Um Ihre Anfrage schnell bearbeiten zu können, bitten wir Sie folgende Felder auszufüllen: