Ziel der Elektrothermografie ist die Lokalisierung und Identifizierung thermischer Unregelmäßigkeiten. Die Elektrothermografie ist anwendbar in elektrotechnischen Steuerungen und Energieverteilungen. Thermografie nimmt immer mehr einen hohen Stellenwert ein. Besonders in der Industrie setzt sie sich zunehmend durch und kommt bei industriellen Anlagen zum tragen, die teilweise über höchst komplexe Stromversorgungssysteme verfügen. Ein Ausfall kann einen hohen finanziellen Produktionsstillstand verursachen. Diese Anlagen bergen bei fehlender Wartung und ungenügender Instandhaltung Brandgefahren in sich. Das Ziel der Elektrothermografie ist die Lokalisierung und Identifizierung thermischer Unregelmäßigkeiten. Eine elektrothermografische Untersuchung erfasst mit einer detaillierten Auswertung Auffälligkeiten, die zu einem Anlagenausfall oder zu anderen Schäden geführt hatten.

Beispiele für Störungen Elektrothermografie in Hochspannungsanlagen

• Oxidation von Hochspannungschaltern
• Defekte Isolatoren
• überhitzte Verbindungen
• Fehlerhaft befestigte Verbindungen
• Kompensationsanlagen
• Schalt- und Steuerschränk

009 auffälliger Wechselrichter IR Bilder auh_11        IR Bilder auh_13 IR Bilder auh_03

Kontaktieren Sie uns: +49 341 477 4732

Kostenlose Probestellung anfordern

Um Ihre Anfrage schnell bearbeiten zu können, füllen Sie bitte folgende Felder aus:

Kostenlose Probestellung anfordern

Um Ihre Anfrage schnell bearbeiten zu können, bitten wir Sie folgende Felder auszufüllen: